Versandkostenfreie Lieferung deutschlandweit (außer Bilder). Alle Infos

Artikel aus YACHT 10 / 2001

Sirius 38 DS (PDF)

Das Schiff des Chefs

Sirius 38 DS
3,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt., keine Versandkosten

Für YACHT-Abonnenten kostenfrei nach Login. Mehr Infos

Als Sofortdownload verfügbar

Inhalt
Werftboss Peter Schmidt erfüllte sich seinen Traum: Eine 38 DS in Langfahrtausführung Peter Schmidt aus Schleswig-Holstein scheint nach 30 Dienstjahren am Ziel seiner Träume angelangt zu sein: Zeitgleich mit der Übergabe seiner Sirius-Werft ließ sich der Plöner eine 38er nach seinen ganz persönlichen Wünschen bauen – für die lange Fahrt, versteht sich. Vor dem Start hatten wir Gelegenheit, diese mit allen Raffinessen ausgestattete Sonderausführung exklusiv zu testen. Das Chef-Schiff entstand aus der 11 Meter langen und bewährten 36er. Es ist 40 Zentimeter länger und mit 7,25 Tonnen genau 300 Kilogramm schwerer. Das gelungene Grundkonzept von Designer Georg Nissen indes ist gleich geblieben: eine gut segelnde Deckshaus-Yacht mit Innensteuerstand für vier bis sechs Personen. Das Wetter wird zur Nebensache Generell folgen alle Sirius-Yachten der jüngeren Generation ausnahmslos denselben Grundprinzipien: Moderne Unterwasserschiffe, gepaart mit effektiven Segelplänen einerseits, und großvolumige Innenräume mit komfortablen Deckssalons andererseits sollen angenehmes Segeln und Reisen unter allen Wetterbedingungen ermöglichen. Die starken Motorisierungen sind bei Flaute ebenso hilfreich wie bei kräftigem Wind oder mächtiger Strömung gegenan. Für die Praxis bedeutet dies: Bei schönem Wetter sitzt die Crew im großen Achtercockpit. Wenn es regnet oder stürmt, zieht sich die Mannschaft in den Deckssalon zurück, von wo ein kleiner Joystick die Kursbefehle des Steuermanns auf das Ruder oder die Selbststeueranlage überträgt. Alternativ erhält der Kunde einen kompletten Innensteuerstand mit großem Rad und separatem Sitz. Natürlich lässt sich dieses Raumkonzept nicht bei flachbordigen Schiffen mit konventionellem Aufbau erreichen, und so sind denn die Sirius-Yachten in der Regel etwas höher als die üblichen modernen Fahrtenyachten. Das Verhältnis von Schiffslänge zu Freibordhöhe aber ist ausgewogen, was der Sirius auf dem Wasser und insbesondere unter Segeln eine sehr ordentliche Figur verleiht.
Produktdetails

Ein Produkt von:

  • Dateigröße: 0.8 MB
  • Seiten: 7
  • Format: PDF
  • Artikel aus: YACHT 10 / 2001
Schreiben Sie die erste Bewertung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Kunden haben sich ebenfalls angesehen...
Sirius 40 DS
Sirius 40 DS
3,00 €
Verfügbar
Deutschland: Rügen
Verfügbar
Zubehör: Isolierkannen
Verfügbar
Dänemark: Hafenreport 2018
Verfügbar
Deutschland: Hafen-Update
Verfügbar
Dänemark: Bornholm
Verfügbar
Polen: Ab Danziger Bucht
Verfügbar
Griechenland: Ionisches Meer
Verfügbar
Polen
Polen
3,00 €
Verfügbar
Griechenland: Peloponnes
Verfügbar
Litauen: Kurisches Haff
Verfügbar
Deutschland: Boddengewässer
Verfügbar
Dänemark: Dänische Südsee
Verfügbar
Schleimünde
Schleimünde
3,00 €
Verfügbar
Mittelmeer: Wege ins Revier
Verfügbar
Griechenland: Ionisches Meer
Verfügbar
Deutschland: Ruegen
Verfügbar
Deutschland: Rügen
Verfügbar
Deutschland: Lübecker Bucht
Verfügbar
Wetter: Test Vorhersagen
Verfügbar
Bekleidung: Seestiefel
Verfügbar
Zuletzt angesehen