Versandkostenfreie Lieferung ab 12€ deutschlandweit (außer Bilder). Alle Infos

SEAMASTER-Award 2023 geht an Pavlo Dontsov

boot 2023: Renommierter Personality-Award im Wassersport verliehen

Als Russland am 24. Februar 2022 in die Ukraine einmarschiert, ist Pavlo Dontsov mit einer Gruppe junger ukrainischer Opti-Segler zum Training in Valencia. Nachdem er vom Kriegsausbruch erfährt, hält er als Trainer die Gruppe Kinder und Jugendlicher beisammen und widmet sich wie selbstverständlich einer monatelangen Betreuungsaufgabe, die auf internationale Hilfsbereitschaft stößt. Pavlo Dontsov war damit im vergangenen Jahr nicht nur ein wichtiger Botschafter für den Wassersport, sondern auch für Zusammenhalt und Frieden. Für dieses beispielhafte Engagement ist er 2023 auf der FLAGSHIP NIGHT im Rahmen der boot Düsseldorf mit dem SEAMASTER-Award ausgezeichnet worden 

Eigentlich sollten es unbeschwerte Tage werden, die die ukrainische Opti-Mannschaft und ihr Coach Pavlo Dontsov im Trainingslager in Südeuropa verbringen wollten. Doch als Russland unter Putin am 24. Februar 2022 die Ukraine überfällt und einen mörderischen Krieg startet, gerät die Welt der sieben Opti-Kinder, die zwischen neun und 15 Jahren alt sind, plötzlich aus den Fugen. Sorgen und Ängste um Familie und Freunde daheim in ihrem Land bestimmen die Gedanken der jungen Seglerinnen und Segler. 

Einer ist immer an ihrer Seite, lässt sie nicht im Stich: Pavlo Dontsov. Die Eltern der Kinder bitten Dontsov, nicht mit den Kindern in die Ukraine zurückzukehren. Also trainieren sie weiter, der Sport hilft, die Gedanken wenigstens für ein paar Stunden zu befreien. Nicht nur die internationale Opti-Familie, sondern die gesamte Segelgemeinschaft unterstützt die kleine Gruppe mit Spendensammlungen und Unterkünften, als ihr das Geld ausgeht.  

„Was mich bewegt hat, ist nicht nur seine beispielhafte Initiative sowie die Dauer dieses schicksalshaften Unterfanges, sondern auch die extrem breite Unterstützung, die viele Clubs den Kindern und Pavlo gewährt haben“, konstatiert Jochen Rieker, Herausgeber der YACHT.   

Die SEAMASTER-Jury unter dem Vorsitz von Nils Oberschelp, CEO Delius Klasing und Petros Michelidakis, Director boot Düsseldorf, sieht in ihrer Begründung für die Ehrung Dontsovs „ein Beispiel für den Zusammenhalt im Sport und ein Zeichen der Hoffnung in trister Zeit. Für seinen Mut und die Fürsorge gebührt Pavlo Dontsov größter Respekt und höchste Anerkennung.“ 

Die Laudatio hielt die deutsch-ukrainische Olympia-Seglerin Anastasiya Winkel. Sie ist eine der Aktivistinnen gewesen, die sich in Hamburg und Umgebung dafür eingesetzt hat, Hilfe jeder Art für die Ukraine zu organisieren, von Medikamenten-Lieferungen in privaten Bussen über Unterkünfte für Flüchtende bis hin zum Transport. Es war ihr deshalb eine Ehre und ein persönliches Anliegen, den Preis an Pavlo Dontsov zu überreichen.  

Für ihre herausragenden Leistungen im Wassersport sind bereits die Segel-Legende Loïck Peyron, der America’s Cup-Skipper Jimmy Spithill, die Anwältin der Meere „Emily Penn“ und zuletzt 2020 der deutsche Ausnahme-Segler und Vendée-Globe Finalist Boris Herrmann mit dem SEAMASTER-Award ausgezeichnet worden. Initiatoren der Ehrung sind der Delius Klasing Verlag und die boot Düsseldorf. Die Verleihung erfolgte im Rahmen der FLAGSHIP NIGHT, der maritimen Gala am Auftaktwochenende der boot Düsseldorf 2023. 

Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen und weitere Neuigkeiten finden Sie auf der Übersichtsseite der Presseabteilung.

Alle Meldungen