Versandkostenfreie Lieferung deutschlandweit für Bestellungen bis 24.12.2018 (außer für Bilder)

Premiere für Innsbruck als Transalp-Auftaktort

Der Startschuss für die 17. Auflage der TOUR Transalp fällt am 23. Juni 2019 erstmals in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck, wo vor wenigen Monaten schon die Rad-WM tausende Fans und Touristen begeistern konnte. Ebenfalls zum ersten Mal in der Geschichte des prestigeträchtigen Rennradetappenrennens wird es im kommenden Jahr möglich sein, auch als Einzelfahrer an den Start zu gehen. Die Transalp-Route umfasst 2019 insgesamt acht Etappenorte und eine Gesamtstrecke von 800 Kilometern und 18.900 Höhenmeter. Vom 23. bis 29. Juni 2019 können bis zu 1.000 radsportbegeisterte Jedermänner bei der TOUR Transalp an den Start gehen.

Eine knifflige Aufgabe wartet in der Zeit vom 23. bis 29. Juni 2019 auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 17. TOUR Transalp, eines der weltweit bedeutendsten Etappenrennen über die Alpen für Renn-radfahrer, ausgerichtet seit 2003 von Europas führenden Rennradmagazin TOUR. Erstmals in der Transalp-Historie wird es 2019 möglich sein, auch als Einzelfahrer an dem Etappenrennen teilzunehmen. Die Einzelstart-Plätze sind auf 200 Teilnehmer begrenzt. Die Startgebühr für Team- und Einzelfahrer beträgt 999 Euro pro Person, U-23 Fahrer erhalten einen Startplatz für 799 Euro.

Die von Rennleiter Marc Schneider über viele Monate ausgearbeitete 2019er-Route ist mit anspruchsvollen Teilstrecken gespickt und bietet mit Innsbruck als erstmaligen Startort ein Erlebnis-Highlight zum Auftakt. Es folgen die italienischen Etappen-Orte Brixen, Kaltern am See, Bormio, Livigno, Aprica, Ossana und schließlich Riva del Garda am Gardasee als Zielort. „Ich freue mich, dass wir erstmals in Innsbruck starten dürfen. Die Stadt hat sich als Austragungsort der diesjährigen Radsport-WM bei den Fans international einen Namen gemacht“, sagt Marc Schneider und fügt hinzu: „Es ist schon großartig, wenn man an dem Ort, an dem im letzten Jahr die Weltmeister gekürt wurden, aufs Rad steigen darf. Mit Ossana im Val di Sole verfügt die TOUR Transalp zudem über einen weiteren neuen Etappenort auf einer insgesamt einzigartigen Route. Mit neuen Pässen, absoluten Highlight-Strecken der Alpen, und eben dieser ungewöhnlichen Routenführung inklusive einer Schleife durch die erhabene Bergwelt vom Stilfser Joch und dem Nationalpark Adamello-Brenta bieten wir den Teilnehmern 2019 ein ganz besonderes Transalp-Erlebnis“, fasst Strecken-Experte Marc Schneider die Besonderheiten der kommenden TOUR Transalp zusammen.

Alle weiteren Informationen und Details zu den einzelnen Etappenabschnitten, zum Reglement sowie zu den Anmeldemodalitäten stehen auf www.tour-transalp.de.