Finngulf 391 (PDF)

Zeitlose Schönheit aus dem Norden

Finngulf 391
3,00 €

Preise inkl. MwSt., keine Versandkosten

Für YACHT-Abonnenten kostenfrei nach Login. Mehr Infos

Als Sofortdownload verfügbar

Inhalt
Alter Riss, jetzt überarbeitet. Nach ihrer moderaten Verjüngungskur ist die FINNGULF 391 bereit, es mit der modernen Konkurrenz aufzunehmen Neu bedeutet nicht automatisch gut. Das gilt insbesondere für die eher konservativ geprägte Seglerschaft. So verschwinden denn diverse Yacht-Entwürfe bereits nach wenigen Jahren wieder in den Schubladen der Werften. Sei es, dass sie am Markt vorbei konstruiert waren oder aber, dass effektivere Produktionsmethoden es ermöglichen, Schiffe ähnlicher Größe günstiger zu fertigen. Die Finngulf 39 dagegen konnte sich am Markt behaupten. Der heute in Florida lebende Schwede Håkan Södergren hat vor fast 20 Jahren für den Entwurf weder Rennformeln noch Kojenvorgaben oder bestimmte Raumwünsche beachten müssen. Stig Nordblad, damals wie heute Werftchef von Finngulf Yachts, wollte einfach nur eine sehr gut segelnde Hochseeyacht in klassischer Optik. Das hat sich ausgezahlt: Immerhin über 100 Yachten dieses Typs laufen weltweit. Die jetzt vorgestellte 2000er- Version ist zwar in den Hauptabmessungen gleich geblieben, aber optisch und technisch verfeinert: Das 7/8-Rigg wurde durch einen 9/10-Mast ersetzt. Backstagen sind dadurch nur noch bei Schwerwetter nötig, und der Durchhang des Vorstags wurde deutlich verringert.

Einmal gekauft haben Sie über Ihre Download-Bibliothek in Ihrem Kundenkonto jederzeit Zugriff auf dieses PDF.

Produktdetails

Ein Produkt von:

  • Dateigröße: 0.7 MB
  • Seiten: 4
  • Format: PDF
  • Artikel aus: YACHT 4 / 2001
  • Kopierschutz: kein Kopierschutz
Schreiben Sie die erste Bewertung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Kunden haben sich ebenfalls angesehen...
Zuletzt angesehen