Versandkostenfreie Lieferung deutschlandweit (außer Bilder). Alle Infos

Artikel aus YACHT 5 / 1999

Dufour 39 CC (PDF)

Mittschiffs auf der Höhe

Dufour 39 CC
3,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt., keine Versandkosten

Für YACHT-Abonnenten kostenfrei nach Login. Mehr Infos

Als Sofortdownload verfügbar

Inhalt
Mittelcockpit oder Achtercockpit, was ist besser? Eine Frage, die schon manchen Stammtisch im Segelclubheim in beachtliche Schlingerbewegungen gebracht hat. Eindeutig klären läßt sie sich nicht, denn neben den konstruktiven Fakten spielen die subjektiven Vorstellungen eines jeden Skippers natürlich eine nicht unwesentliche Rolle. Unstrittig ist aber folgendes: Weniger als 35 Fuß Länge sollte eine Mittelcockpityacht nicht haben, denn Sinn macht dieses Konzept nur, wenn man unter Deck einen vernünftigen Durchgang vom Salon zur Achterkajüte unterbringen kann; und dazu braucht man nun einmal mindestens 10,5 Meter Länge. Ist ein Schiff kürzer, läßt sich kein formschönes Deck zeichnen, darüber hinaus wird der Aufbau viel zu wuchtig. Nahezu alle Mittelcockpityachten haben eins gemeinsam: Ihr Cockpit liegt höher als bei Achtercockpit-Konstruktionen; und das bedeutet für die Crew mehr Bewegung im Seegang. Wer also häufig mit Seekrankheit zu kämpfen hat, sollte einer tiefliegenden Plicht weit achtern den Vorzug geben. Herauszufinden, wie es sich im Centercockpit der Dufour aushalten läßt,war eine unserer Aufgaben. Das Wetter paßte: Zwischen 25 und 35 Knoten (6 bis 7 Bft.) zeigte der Windmesser, als wir auf dem IJsselmeer Segel setzten.Ein Reff im Groß, die Genua auf halbe Vorliekslänge weggerollt, das schien uns angemessen.
Produktdetails

Ein Produkt von:

  • Dateigröße: 0.9 MB
  • Seiten: 5
  • Format: PDF
  • Artikel aus: YACHT 5 / 1999
Schreiben Sie die erste Bewertung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Kunden haben sich ebenfalls angesehen...
Zuletzt angesehen