2. Alle Bootsführerscheine im Überblick

Nachdem Sie nun einschätzen können, welcher Bootsführerschein für Sie der richtige ist, vergleichen wir die Scheine noch einmal im Detail.

SBF Binnen SBF See SKS SSS SHS
Amtlicher Schein
Amtlich vorgeschrieben?
Gültig auf Binnenstraßen
Gültig auf Seestraßen
Gültig auf See bis ... sm Abstand zur Festlandsküste bis 3 sm bis 12 sm bis 30 sm Auf allen Meeren
Gültigkeit im Ausland
Zulassung ab ... Jahren ab 14 (Segel)
ab 16 (Motor)
ab 16 ab 16 ab 16 ab 18
Alle Scheine sind amtliche Scheine, vorgeschrieben sind aber nur der Sportbootführerschein Binnen und See. Die in Deutschland erworbenen Scheine sind auch im Ausland gültig.

Wenn Sie sowohl den (SBF Binnen) als auch den (SBF See) benötigen:

Möglichkeit 1: Die "ökonomische" Variante für Motorbootfahrer:

Sportbootführerschein See

Praktische Prüfung SBF Binnen unter Motor entfällt!
Sportbootführerschein Binnen

Möglichkeit 2: Die "ökonomische" Variante für Segler:

Sportbootführerschein See

Sportküstenschifferschein

Praktische Prüfung SBF Binnen unter Segel entfällt!
Sportbootführerschein Binnen

Wenn Sie beide Scheine benötigen und schon über etwas Erfahrung mit Ihrem Boot oder Ihrer Yacht verfügen, können Sie Zeit sparen, indem Sie mit der Prüfung zum Sportbootführerschein See beginnen. Die praktische Prüfung beim Sportbootführerschein Binnen unter Motor entfällt dann. Erwerben Sie zusätzlich außerdem den Schein zum SKS, entfällt die praktische Prüfung zum Sportbootführerschein Binnen unter Segel. Sollten Sie noch gar keine Segelerfahrung haben, spricht aber auch nichts dagegen, mit dem SBF Binnen zu beginnen: Mit dem SBF Binnen und der Ausbildung auf Jollen und Kielbooten lassen sich viele Abläufe schneller verstehen und der Umstieg auf eine Yacht fällt Ihnen später leichter.

Nur der SBF See ist amtlich vorgeschrieben. Warum kann mir der SKS trotzdem weiterhelfen?

Der SBF See ist im Praxisteil ein reiner Motorbootschein. Zum Führen einer Segelyacht und für ein tieferes Verständnis der Materie - insbesondere auch im Bereich der Navigation - empfiehlt sich daher der SKS.

Den Sportküstenschifferschein benötigen Sie außerdem in den meisten Fällen, wenn Sie mit einer gecharterten Yacht, also einem gewerbsmäßig genutzt Sportboot, unterwegs sind.

3. Boot fahren auch ohne Bootsführerschein

Seit 2012 gibt es eine gesetzliche Erleichterung: Demnach dürfen Sie ein Boot führerscheinfrei fahren, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie fahren nur im Binnenbereich
  • Sie sind mindestens 16 Jahre alt
  • Ihr Boot ist maximal 15 Meter lang
  • Nutzleistung Ihrer Antriebsmaschine beträgt nicht mehr als 11,03 kW (15 PS)

Aber auch hier gibt es wieder einige Ausnahmen:

Ausnahmen:

Auf dem Rhein, dem Bodensee, der Spree-Oder-Wasserstraße und Landesgewässern gilt diese Führerscheinfreiheit bis 15 PS nicht.

  • Rhein: Führerscheinfreiheit bis 5 PS
  • Bodensee: Führerscheinfreiheit bis 6 PS

Führerscheinfreiheit bedeutet aber nicht, dass Sie sich nicht mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen auseinandersetzen müssen. Auch ohne Führerschein ist es beispielsweise wichtig, dass Sie sich mit den Schildern und der Betonnung auskennen und anderen Botten nach bestimmten, auf dem Wasser üblichen Regeln, ausweichen können.

4. Was kostet ein Bootsführerschein?

Je nach Schein ist es schwierig, die genauen Kosten abzuschätzen. Beim SKS beispielsweise müssen Sie bereits 300 gesegelte Seemeilen vorweisen. Die Kosten hierfür miteinzuberechnen, ist schlichtweg nicht möglich. Dennoch möchten wir Ihnen eine ungefähre Abschätzung dafür geben, welche Kosten bei den einzelnen Scheinen auf Sie zukommen können:

Wussten Sie schon...?

Anders als beim KFZ-Führerschein besteht beim Bootsführerschein keine Pflicht, Theorie- oder Praxisstunden zu nehmen. Wenn Sie also schon über ausreichend Erfahrung verfügen, können Sie sich direkt beim Deutschen Segler-Verband e. V. (DSV) oder dem Deutschen Motoryachtverband e. V. für die Prüfung anmelden.

Der Besuch eines Kurses ist jedoch natürlich aus vielen Gründen empfehlenswert: So kann Ihnen Ihr Ausbilder sofort Ihre Fragen beantworten. Vor allem bei höheren Scheinen ist zum Teil außerdem komplexes Wissen gefragt, das in einem Lehrgang von dafür geschulten Ausbildern meist sehr gut vermittelt wird. Zudem verfügen die Bootsschulen oft über nützliche Tipps aus der Praxis und wissen, wie die Prüfung abläuft und worauf der Prüfer Wert legt.

Kosten für den Sportbootführerschein Binnen
Kosten
Ärztliches Attest / Gesundheitsuntersuchung ca. 10 - 50 €
Prüfungsgebühr (DSV) ca. 77,00 €
Lehrmaterial oder Lehrbücher (Bestellen) ca. 30,00 €
Theorie- und Praxiskurs in einer Sportbootschule ?? €
Kosten für den Sportbootführerschein See
Kosten
Ärztliches Attest / Gesundheitsuntersuchung ca. 10 - 50 €
Prüfungsgebühr (DSV) ca. 66,00 €
Navigationsbesteck (Bestellen) 21,90 €
Lehrmaterial oder Lehrbücher (Bestellen) ca. 30,00 €
Theorie- und Praxiskurs in einer Sportbootschule ?? €
Kosten für den Sportküstenschifferschein
Kosten
Prüfungsgebühr (DSV) ca. 133,00 €
Navigationsbesteck (Bestellen) 29,90 €
Übungskarte D 49 (Bestellen) 18,50 €
Karte 1 / INT 1 (Bestellen) 11,00 €
Begleitheft (Bestellen) 9,00 €
Lehrmaterial oder Lehrbücher (Bestellen) ca. 30,00 €
Theorie- und Praxiskurs in einer Sportbootschule ?? €

Alle Preise ohne gewähr. Zusätzlich zu den festen kosten entstehen außerdem Kosten für die Theorie- und Praxisausbildung in einer Bootsfahrschule. Da das Kursangebot ganz unterschiedlich ausfällt, sind hier keine Preise dafür angegeben.

5. Häufige Fragen

Ist der SBF Binnen Voraussetzung für den SBF See oder SKS?

Nein, Sie können direkt mit dem SBF See beginnen. Dieser wiederum ist aber Voraussetzung für den SKS.

Kann ich mit meinem SBF See oder SKS auch auf Binnengewässern segeln oder Motorboot fahren?

In Deutschland gibt es eine strikte Trennung: Auf den Binnenschifffahrtsstraßen gilt die Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO) und damit der Sportbootführerschein Binnen, auf Seeschifffahrtsstraßen die Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO) und damit der Sportbootführerschein See. Da der SBF See und der SKS ausschließlich auf der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung basieren, gelten die beiden Scheine nicht auf Binnenwasserstraßen.

Besitzen Sie aber den Sportbootführerschein See (und zusätzlich den Sportküstenschifferschein), entfällt die praktische Prüfung zum SBF Binnen.

Ich möchte meinen Schein auffrischen, habe aber einen alten Schein - welche alten Scheine entsprechen welchen neuen Scheinen?

Binnenstraßen:

Laut des elektronischen Wasserstraßen-Informationsservices (ELWIS) der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes können die früher erteilten Binnen-Führerscheine weiterhin genutzt werden und verlieren nicht ihre Gültigkeit. Eine Umschreibung ist möglich und bei der Reise ins Ausland zwingend erforderlich, da die alten Scheine im Ausland nicht mehr anerkannt werden.

Alter Schein Neuer Schein
A-Schein SBF Binnen
BR-Schein SKS

Anmerkungen

[1] Legt man die Zahl der vom DSV erteilten Sportbootführerscheine See von 2015 zugrunde von 37.500 zugrunde. Dies umfasst allerdings noch nicht die übrigen Scheine und die daneben vom Deutschen Motoryachtverband e.V. erteilten Scheine. Die Frequenz dürfte also noch deutlich höher sein.