Produktdetails

  • 2. Auflage 2012
  • gebunden mit Schutzumschlag
  • ISBN 978-3-7688-3339-4
  • 240 Seiten
  • Delius Klasing
  • 8 Karten
  • 33,3 x 25,7 cm
  • 330 Farbfotos
  • 84 Schwarz-Weiß-Fotos

Produktbeschreibung

Er erobert die Welt mit den Fingerspitzen. Und mit unglaublicher Willenskraft. Mit beispiellos wirkender Leichtigkeit gewann der Extremkletterer Stefan Glowacz das prestigereiche Rock Masters in Arco 1987, 1988 und 1992. 1993 wurde er Vize-Weltmeister. Er kletterte viele Jahre free solo, also ohne Seil und Sicherung. Neben dem Klettern hat Glowacz eine weitere Form des Adrenalin-Kicks für sich entdeckt. Er unternimmt Expeditionen an die „weißen Flecken“ unserer Landkarten, in völlig abgelegene Gebiete, abgeschirmt durch Eis und Kälte, durch undurchdringlichen Dschungel oder durch unüberwindbar scheinende Berge. In diesem Buch berichtet Stefan Glowacz in spannenden und sehr emotionalen Fotostrecken und ganz persönlichen Worten von seinen sieben größten Expeditionen. Die Fotos ziehen jeden in den Bann, der von Abenteuern in den abgelegensten Regionen dieser Erde träumt.

Die in diesem Buch beschriebenen Expeditionen führten Glowacz an folgende Orte:
• Kanada – Cirque of the unclimbables – Mount Harrison Smith (1996)
• Grönland – Erstbegehung Tupilak (1997)
• Antarktis – Erstbegehung Renard Tower (1999)
• Kenia – Moint Poi (2003)
• Patagonien – Durchstieg Cerro Murrallòn (2003, 2004, 2005)
• Baffin Island – Erstbegehung Bastion (2008)
• Himalaya (2011)

Stefan Glowacz konnte schon als Kind an keinem Felsblock vorbeigehen; er musste daran hochklettern. Diese Passion hat seinen Lebensweg vorgezeichnet. Glowacz hält außerdem Vorträge über seine Expeditionen, bietet Management-Schulungen an und arbeitet als Coach, z.B. für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste!