Produktdetails

  • 1. Auflage 2014
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-7688-3918-1
  • 212 Seiten
  • Delius Klasing
  • 6 Karten, 1 Poster
  • 21 x 28 cm
  • 136 Farbfotos
  • 19 Schwarz-Weiß-Abbildungen

Produktbeschreibung

CURVES Österreich führt über die österreichischen Alpenpässe von Triest nach Reutte. In dem aufwendig fotografierten und liebevoll gestalteten Band nimmt der Protagonist Adam jede erdenkliche Kurve. Die landschaftlichen Schönheiten der Alpenrepublik bieten genug Raum für skurrile Geschichten. Bestandteil der außergewöhnlichen Tour sind Österreichs bekannte Klassiker wie die Großglockner Hochalpenstraße, das Timmelsjoch oder die Silvretta-Hochalpenstraße. Ein echtes On-the-road-Abenteuer in Kombination mit jeder Menge wertvoller Zusatzinformationen für die Reiseplanung.

Die Route:

Tag 1: Reutte – Landeck

Aus dem Allgäu kommend fahren wir über einen der meistbefahrenen Alpenpässe, den Fernpass, ins Inntal hinein. In Richtung Westen setzen wir die Reise fort, wechseln am Arlberg aus dem österreichischen Bundesland Tirol nach Vorarlberg und erreichen über den Hochtannbergpass den westlichsten Punkt unserer Fahrt durch Österreich. Hier sind der Bodensee, Deutschland und die Schweiz nur noch wenige Kilometer entfernt, Alpen-Fans aus dem Westen könnten also auch ideal über Bregenz und Feldkirch in die Österreich-Runde einsteigen. Von Bludenz aus rollen wir zurück nach Osten, nehmen die faszinierende Silvretta- Hochalpenstraße über die Bielerhöhe als fahrerischen Höhepunkt des ersten Tags und landen dann schlussendlich erneut in Landeck. Die Bezirkshauptstadt im Oberinntal haben wir am Vormittag der Runde durch den Westen kurz gestreift, nun wird sie zum ersten Etappenziel.

Tag 2: Landeck – Zell am Ziller

Der Etappenstart in Landeck ist idealer Ausgangspunkt für einen Abstecher ins Kaunertal. Die mautpflichtige Alpen-Höhenstraße führt allerdings in eine Sackgasse, das Tal muss also zweimal durchfahren werden. Auf dem Weg ins Ötztal führt die schnellste Verbindung Richtung Innsbruck über die Inntalautobahn, aber natürlich suchen wir in bester CURVES-Manier den lustvollsten Übergang und finden den mit der Straße über die Piller Höhe ins Pitztal. Von dort wechseln wir dann nach wenigen Kilometern ins Ötztal und folgen der Sohle bis zum Timmelsjoch am südlichen Talende. Mit dem Jaufenpass wechseln wir nach Südtirol/Italien und nähern uns dann über Bozen aus südlicher Richtung dem Brennerpass. Ab Innsbruck geht es in östlicher Richtung weiter, bis wir hinter Jenbach erneut nach Süden ins Zillertal hineinrollen.

Tag 3: Zell am Ziller – Gmünd in Kärnten

Aus dem Zillertal starten wir morgens in der kleinen Gemeinde Zell, die Route führt nach Osten. Der Übergang ins Tal der Salzach führt über den relativ niedrigen, fahrerisch eher leichten Gerlospass, und auch die nächste Etappe bis Zell am See verläuft ohne größere Herausforderungen. Die Entspannung dieser Talroute ist gut investiert, denn südlich von Zell am See wartet der Einstieg zur Großglockner-Hochalpenstraße, ein wahres Kurvenparadies. Nach der Abfahrt in südlicher Richtung sind wir ins Mölltal gelangt, das bei Spittal ins Drautal mündet. Hier rollen wir entlang der Tauernautobahn noch einmal 15 Kilometer nach Norden und gelangen zum Ende unserer Tagesetappe nach Gmünd/Kärnten.

Tag 4: Gmünd in Kärnten – Bovec

Gmünd in Kärnten gehört für die Porsche-Fans unter den CURVES- Lesern zu einem besonderen Ort der legendären Sportwagen-Marke. Der frühen Geschichte des Unternehmens kann hier in einem liebevoll gestalteten Museum nachgespürt werden. Von hier aus führt uns die vierte Tagesetappe über die fahrerisch besonders reizvolle Nockalmstraße. Danach bietet sich ein kurzer Abstecher zur Turracher Höhe für die besonders Kurvenhungrigen an. Unsere Route führt weiter nach Süden und landet am südlichen Ende Österreichs in Villach. Von hier aus fahren wir über den Wurzenpass, verlassen dabei die Alpenrepublik und starten dann in den letzten Streckenabschnitt aus den slowenischen Alpen bis hinunter ans Meer. Ende der vierten Tagesetappe ist in der slowenischen Berg-Gemeinde Bovec.

Tag 5: Bovec – Triest

Der Start der letzten Tagesetappe unserer Fahrt durch die Alpen Österreichs und Sloweniens liegt in der Berg-Gemeinde Bovec inmitten der Julischen Alpen. Von hier aus ist der klimatische Einfluss des nur rund 100 Luftlinien-Kilometer entfernten Mittelmeers bereits sehr gut zu spüren, die Sommer sind häufig trocken und heiß. Abstecher in den nahegelegenen Triglav-Nationalpark, zum Boka-Wasserfall oder zum Krn-See lohnen sich für Bergwanderer – Kurven-Fans sollten unbedingt die Straße zum Mangart-Sattel nehmen. Von diesem Aussichtspunkt nahe der italienisch- slowenischen Grenze rollen wir durch das Soča-Tal nach Süden und treffen bei Gorizia auf die Grenze nach Italien sowie die Küstenebene. Eine letzte Kurven-Etappe entlang der italienischen SS55 bis ans Mittelmeer dient als Outro unserer Reise, dann beschließen wir die Fahrt in Triest.

Straßen und Pässe in CURVES Österreich

  • Mangartstraße
  • Hochtannbergpass
  • Großglockner-Hochalpenstraße
  • Gerlospass
  • Kaunertal Gletscherstraße
  • Jaufenpass
  • Turracher Höhe
  • Malta Hochalmstraße
  • Wurzenpass
  • Timmelsjoch
  • Nockalmstraße
  • Silvretta-Hochalpentraße
  • Vrsic-Pass
  • Hahntennjoch
  • Flexenpass

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste!